Psychokinese ohne Training. Bericht.

      Psychokinese ohne Training. Bericht.

      Beginn zwischen 11-13 Jahren. Im damaligen Schulunterricht passte ich eher weniger gerne auf was die Lehrer vermitteln wollten.

      Ich beschäftigte mich lieber mit anderen Dingen. Sehr gerne schaute ich einfach aus dem Fenster.



      Eines Tages beobachtete ich eine Schulhofüberschwemmung, es hatte lange geregnet und die Kanalysation war überlastet, sodass

      der ganze Schulhof überschwemmt wurde. Darauf hin machte ich mir
      Gedanken darüber. Ich beschloss meine Gedanken zu Bündelmn und mit einen
      kurzen Energieausstoß

      über die Stirn hinaus in den verregneten Himmel zu senden. Mein
      Gedanke war es sollte aufhören zu regnen. Genau dies geschah zeitgleich
      mit aussenden des Gedankens. Dies wiederholte ich dann einige male an
      anderen Tagen.



      Diese Energiesendung geschah fast mühelos.



      Dann bin ich leider in der 7 Klasse sitzen geblieben das heißt ich
      habe das Klassenziel nicht erreicht, da ich mich lieber desinteressiert
      zeigte. Daraufhin unterließ ich alles und konzentrierte mich voll auf
      das Schulziel. Ich verbesserte mich in allen Fächern und erreichte das
      Klassenziel sowie den Realschulabschluss mühelos mit einem guten
      Durchschnitt.



      Etwa 3-1 Jahr vor dem Jahre 2000 hatte ich immer wiederkehrende Gedanken im Jahr 2000 würde mit mir etwas Sonderbares geschehen.

      Am 7.01.2000 legte ich mich auf mein Sofa nachdem ich sehr sehr viel
      Stress auf Arbeit hatte. In diesem Augenblick konzentrierte ich mich
      auf mein Herz und bündelte wieder diesen Gedanken mit Energe und schickte
      diesen zu meinen Herzen. Im gleichen Augenblick hörte mein Herz auf zu
      schlagen das war auch mein Wunsch ich wollte mein Leben beenden. Als das
      Herz nicht geschlagen hat, war ich in einer schwarzen Sphäre wo etwa in
      der Mitte vorn ein elypsenförmiges helles Licht war. Das Licht kam nicht
      nächer es passierte auch nichts anderes. Ich war völlig Bewusst in
      diesem Moment. Nach kurzer Zeit fing mein Herz schnell und Stark an zu
      schlagen. Ich rufte aus lauter Verzweiflung den Rettungswagen an. Bis
      dieser nach etwa 10 Minuten kam ging es mir völlig normal. Es wurde ein
      EKG gemacht wo nichts festgestellt wurde. Weitere Details gerne später.



      Dann beschäftigte ich mich etwa 16 Jahre nicht mehr mit ich nenne es
      mal Fähigkeit. Mir war es etwas unheimlich geworden. Dieses Tag
      7.01.2009 nenne ich meinen 2. Geburtstag. dies ist nun fast 17 Jahre her.

      Ich wohne in einem Haus wo fast täglich Ruhestörung herscht. Da nun
      auch noch eine Shischabar eröffnet wird und nun schon im Vorlauf Partys
      mit laurter Musik stattfanden habe ich aus lauter Verzweiflung meine
      "Gabe" wieder ausprobiert. Ich lag mit meiner Frau im Bett und wollte
      einfach das die Ruhestörung ein Ende hat. Ich sammelte den Gedanken
      schickte die Energie wieder aus. Und ich sah wie einen gut
      beleuchtetetn Tunnelweg mit Struktur dieser ging schnell nach unten und
      endete an einer Leiterplatte. Der Weg dauerte etwa eine Sekunde oder
      weniger. Genau in dem Moment des antreffens auf der Leiterplatte
      verstummte die Musik. Die Energiesendung war wieder fast mühelos.



      Etwa 2 Wochen später war eine größere dort in der noch nicht
      offiziell geöffneten Shischabar. Da ich ins Bett musste und bei dem
      Lärm keiner schlafen kann machte ich mir Gedanken. Ich dachte das ist so
      eine große Party es würde mich eine halbe Stunde harte Arbeit kosten
      diese Musik zu stoppen. Ich legte mich wieder mit meiner Frau ins Bett
      un begann. Ich strengte mich sehr stark an um das Ergebnis zu erreichen
      leichter Druck baute sich auf. Irgendetwas verhinderte das die Energie
      gesendet werden konnte. Langsam verließen mich die Kräfte. Ich habe
      immer weniger Antstrengungen unternommen. Dann sendete ich nach etwa 30
      Minuten einen ganz normalen Energiestoß wie ich das sonst gewohnt war.
      Genau in diesem Moment gab es einen kleinen Herzstich und der Gedanke
      wurde zeitgleich gesendet. Im selben Augenblick stoppte die Musik. Die
      Leute redeten noch Lautstark aber die Musik war nicht mehr zu hören bis
      ich dann eingeschlafen bin.



      Am nächsten Tag schrieb ich den Betreiber der Party warum die Party
      so früh und plötzlich vorbei war. Auf diese Nachricht bekam ich leider
      keine Antwort. Wir sind etwa gegen 22 Uhr ins Bett geangen und etwa
      gegen 22:30 war die Musik beendet.



      Das letzte Ereignis war am Sonntag . Dies ist vielleicht logisch zu
      erklären. Ich schaute mir die Wolken an und beobachtete das diese sich
      auseinanderziehen durch den Wind der herrschte am Sonntag. Ich
      konzentriete meinen Gedanken und sendete die Energie. Gedanke war: die
      wolken sollten sich wieder Zusammenformen. Dies tat ich 2 mal bei
      kleineren Wolken. Ergebnis die Wolke zog sich zusammen und löste sich
      kurz darauf auf.



      Dann suchte ich mir eine größere Wolke und sendete den Gedanken und
      die Energie, diese möge sich auflösen. Dies strengte mich merklich an.
      Resultat nach 3 Minuiten die Wolke war fast vollständig aufgelöst. Ich
      konnte nicht länger warten da ich meine Frau abholen musste.



      Nach diesen Versuch bildete sich auf meiner Stirn einer Roter Punkt
      Bzw. Strich genau in mitten der Augen. Dies ist nun schon zum zweiten
      Male passiert. Ich habe diesen Roten Fleck meiner Frau gezeigt und ich
      und Sie haben Fotos gemacht.



      Jetzt nach 2 Tagen ist dieser kaum noch zu sehen.



      Was mir bei all diesen Sachen aufgefallen ist, je mehr ich mich
      antrenge um so unwahscheinlicher ist das Resultat. Wenn ich es einfach
      mit weing Antrengung und mehr Überzeugung mache funktionert es Besser.



      Weiter ist mir aufgefallen: Es wurde bei jeden unternommenen Verusch
      immer Ewas gestoppt. Auch die Wolken im Prinzip. Diese haben sich
      aufeglöst existierten also nicht mehr. Ich habe auch Wolken beobachtet
      und nichts gesendet, diese verändeten sich zwar an dem gleichen Tag
      aber waren nach 4 Minuten im Volumen etwa gleich.

      Mehrere immer gelungene Wolkenauflösungen folgten.
      Die Größe der beeinflussten Dinge dürfte keine Rolle spielen. Alles ist mit allem verbunden, ob innerhalb der Atmosphäre oder außerhalb. Jeder ist eingeladen sich ein Objekt auszusuchen dieses kurz zu beobachten, dann sich Gedanken zu machen und diesen Wunsch mit einen kleinen Energiestoß etwa über die Stirn auszusenden. Glaube daran strenge Dich nicht an dabei. Das Ergebnis wird Dich überraschen. Sucht euch zuerst nahe Objekte. Je länger der Weg zum Objekt desto später Erfolgt das Ergebnis. Bei Wolken klappt es etwa nach 1-2 Minuten;O) Viel Spass.
      sehr interesannt ich habe leider nicht wirklich "Fähigkeiten" nur dass ich Tieren in dem ich ihnen in die augen gucke und denke befehle erteilen kann... funktioniert nur mit absoluter ruhe und aufmerksamkeit von dem Tier... aber das ist schon wieder ein anderes thema ich weiß :( ich kann immer nicht anders als alles aufzuschreiben was ich denke.
      Du bist das, was du glaubst zu sein.
      Kein problem @Baumz irgendwie ist je deine Antwort auch zum Thema ^^
      Das mkt dem Tier bessiert meines erachtens auf Thelepatie.
      Du hast schon auch andere fahigkeiten du muss es nur wollen und an deine Gedanken glauben. Ich mache das bei der Magie auch so. Ich glaube wirklich an meine Wort und merke dann auch wie sich meine Gedanken in die Umwelt begeben.
      Glaube an das was du glauben willst.